Systemische Strukturaufstellungen mit Paaren

In diesem Wochenendworkshop wird vermittelt, wie die Dynamik von Paarbeziehungen mit der Methode der systemischen Strukturaufstellung bearbeitet werden kann.

Dazu lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anhand von exemplarischen Bearbeitungen ihre eigenen bzw. die erlebten elterlichen Beziehungs- und Konfliktmuster im Aufstellungsprozess kennen.

Im gemeinsamen Aufstellungsprozess wird dabei neben der eigentlichen Bearbeitung der Paarsituation immer wieder auf der Metaebene die Prozessarbeit selber beleuchtet, um somit die Kompetenz zu vermitteln, Paardynamiken oder deren Störungsanteile selbständig aufstellen zu können. Erste Aufstellungen (oder Aufstellungsphasen) durch Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter Supervision können durchgeführt werden.

Ebenso ist die Aufstellungsmethode mit Puppen, Teppichteilen oder anderen, beliebigen Gegenständen Thema des Wochenendes, da sich diese Aufstellungsformen besonders in der Einzelarbeit mit Klienten/Paaren anbieten.